19.-25.03.2012 Buch der Woche

Sharon Dogar: Salzwassersommer

 

Gleich vorneweg: Ich mag Jugendbücher!! Ja, auch in meinem Alter finde ich die noch toll

Die meisten dieser Bücher vermitteln einem noch mal dieses herrliche Gefühl der Unbeschwertheit, dass einen leider mit der Zeit verlässt und man kann super abschalten und alles um einen vergessen. Natürlich stellt man da ab und an fest, dass man, was die Jugendsprache und jugendliche Gedanken und Probleme angeht, nicht mehr auf dem neuesten Stand ist, aber meistens ist die Lektüre sehr erfrischend!

Zum Inhalt dieses Buches: Es geht um die Geschwister Charly und Hal, beide im Teenageralter. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von Hal und seiner Schwester Charly erzählt, was das Ganze recht spannend und anrührend macht. Man kann die Verbindung zwischen den Beiden förmlich spüren. Denn Charly liegt im Koma, ist aber in den Gedanken ihres Bruders immer präsent und versucht sich mitzuteilen.

Hal versucht herauszufinden was im letzten Sommer seiner Schwester Charly passiert ist, Dabei lernt er neue Freunde kennen und verliebt sich (wie sollte es auch anders sein). Aber er muss sich auch vor allem mit sich selbst auseinandersetzten und das fällt schwer, grade in einem Alter in dem sich so viel verändert.

Sprachlich hat mir das Buch sehr gut gefallen. Die Beschreibungen für das Meer und die Landschaft um das Feriendomizil sind wunderbar und lassen einen vom nächsten Strandurlaub träumen. Man hört die Wellen rauschen und hat den Salzgeruch in der Nase. Auch die Gedankenwelt von Hal und Charly ist sprachlich toll. Man grübelt mit, versucht genau wie Hal das Geheimnis des letzten Sommers zu ergründen.

Was mir besonders gut gefallen hat, ist die „Verbindung“, die trotz Charly’s Koma zwischen den Geschwistern zu bestehen scheint und die Hal immer weiter antreibt die Wahrheit zu finden. Eine sehr emotionale Geschichte, die aber nie kitschig wird. Die Trauer der Eltern und vor allem von Hal gehen einem nahe, aber man kann irgendwie auch bei allen verstehen, warum sie so reagieren und handeln. In dem Buch findet man alles was eine gute Geschichte ausmacht. Sie ist mal humorvoll, romantisch und auch tiefgründig. Eine ganz klare Leseempfehlung!!

1.5.12 19:14

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen